Beiträge

Patentreffen zum Jahresauftakt 2018

von links: Herr Hildebrandt, Frau Engeldinger, Herr Klötzing, Herr Wolter (Koordinator)

von links: Herr Hildebrandt, Frau Engeldinger, Herr Klötzing, Herr Wolter (Koordinator)

Am 25. Januar 2018 hat ein weiteres Patentreffen zumNeujahresauftakt im Sitzungssaal, Haus der Diakonie in Celle, stattgefunden. Das Bemerkenswerte daran ist, dass sich gleich zwei „Neue“ in der Runde vorstellen konnten. Frau Gabriele Engeldinger, die seit November 2017 eine Schülerin in der Oberschule Celle Blumlage (OBS Celle 2) als Patenkind betreut und Herr Hartmut Klötzing, der „just in time“ zum Patentreffen den für den 01.02.2018 unterzeichneten Patenvertrag mitgebracht hat. Er wird vielleicht noch zum zweiten Schulhalbjahr eine Patenschaft in der Oberschule Wathlingen aufnehmen. Die Vorbereitungen dazu sind gestartet.

Leider nicht mit dabei sein konnte Frau Renate Rhenius, dafür war Herr Hans-Günther Hildebrandt als langjähriger und sehr erfahrener Paten aus Wathlingen versierter Informand im Erfahrungsaustausch für die ganze Runde. Ein weiteres Thema des Treffens stellte die Entwicklung des Projektes dar. Der Monat Januar 2018 ist da ein herausragender Meilenstein. So konnte am 18.01. bereits eine weitere Schulkooperation mit der OBS Westercelle vereinbart werden und für den Monatsabschluss steht am 30.01. noch eine neue Kooperation mit der IGS Burgstraße in Celle auf dem Programm. Die Werbung für neue Patinnen und Paten geht unvermindert weiter. Wir blicken voller Hoffnung in den weiteren Jahresverlauf.

Erste Patin im Projekt Ausbildungsbrücke

von links: Frau Renate Rhenius (Patin), re. Frau Cornelia Bruns-Haun (Schulleiterin)

von links: Frau Renate Rhenius (Patin), re. Frau Cornelia Bruns-Haun (Schulleiterin)

Am Dienstag, den 04.April 2017 konnte die erste Patin, Frau Renate Rhenius, im neu aufgestellten Projekt Ausbildungsbrücke Celle in der Kooperationsschule vogestellt werden. Frau Bruns-Haun zeigte sich sehr erfreut darüber und stellte auch gleich einen ersten Schüler für eine Patenschaft in Aussicht. Die grundsätzliche Abstimmung und Vorinformation wird umgehend in Richtung Eltern und Schüler durch die Schule vorgenommen. Dabei wird angestrebt, sofort nach den Osterferien die Vereinbarung mit dem Schüler, den Eltern und der Patin zu vollziehen. Abschließend stellt Frau Bruns-Haun als Schulleiterin weiteren Bedarf an Patinnen und Paten fest, da weitere Schülerinnen und Schüler für eine entsprechende Begleitung in Frage kommen.